Startseite » Fleischwolf reinigen und pflegen in 7 einfachen Schritten

Fleischwolf reinigen und pflegen in 7 einfachen Schritten

Wenn du einen Fleischwolf besitzt, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass du bereits alle Vorteile von selbstgemachtem Hackfleisch kennst. Aber wenn du auf dieser Seite gelandet bist, ist dir scheinbar nicht ganz klar, wie man seinen Fleischwolf reinigt. Keine Sorge, einen Fleischwolf zu reinigen ist genauso einfach wie einen zu bedienen. In dem folgenden Artikel zeigen wir dir, wie es geht.

In den nächsten 7 Schritten zeigen wir dir, wie man seinen Fleischwolf reinigt. Am Ende haben wir zusätzlich Tipps zur Lagerung und Pflege für dich, damit dein Fleischwolf in einem guten Zustand und deine Messer scharf bleiben.

Benötigte Utensilien zum Reinigen deines Fleischwolfs

Für die Reinigung deines Fleischwolfs benötigst du folgende Dinge bereit:

  • deinen Fleischwolf
  • einen Schwamm
  • eine Schüssel oder einen Eimer
  • eine Flaschenbürste (Optional)
  • ein Küchentuch
  • Spülmittel

Fleischwolf reinigen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schritt 1: Fleischwolf direkt reinigen

Gerade das Reinigen des Fleischwolfs gehört meistens nicht zur Lieblingsaufgabe und wird gerne aufgeschoben. Es ist aber am besten, ihn direkt nach der Benutzung zu reinigen. Das macht die ganze Aufgabe wesentlich einfacher, da gewolftes Restfleisch noch nicht fest geworden ist und nicht an den einzelnen Teilen klebt.

Schritt 2: Brot in den Fleischwolf

Auch wenn es komisch klingt, bevor du mit der eigentlichen Reinigung beginnst, hilft es, sehr vorher 1 bis 2 Stücken Brot durch den Fleischwolf laufen zu lassen. Das Brot saugt nämlich Fett oder andere Feuchtigkeit aus dem Fleischwolf raus.

Schritt 3: Den Fleischwolf auseinanderbauen

Als Nächstes muss der Fleischwolf auseinandergebaut werden. Stelle sicher, dass du den Stecker des Fleischwolfes gezogen hast. Beginne am besten damit, den Fleischbehälter und den Stopfer zu lösen. Danach folgen die Überwurfmutter, die Lochscheibe, das Messer und die Spiralschnecke.

Alle Teile, die aus Metall bestehen, sollten mit der Hand gewaschen werden. Auch wenn sie nicht dreckig wirken ist es besser sie zu säubern, um Bakterien abzutöten. Kunststoffteile sind in der Regel spülmaschinenfest. Wenn du dir nicht ganz sicher bist, empfiehlt es sich, die Gebrauchsanleitung von deinem Fleischwolf durchzulesen.

Schritt 4: Teile einweichen

Packe alle Metallteile in einen Eimer oder eine Schüssel und fülle diese mit warmen Wasser. Dazu kommen ein paar Tropfen Spülmittel oder haushaltsübliches Backpulver. Die Temperatur des Wassers sollte nach Möglichkeit über 55 °C betragen. Dadurch werden Bakterien auf den Teilen abgetötet.

Weiche die Teile für ungefähr 15 Minuten ein. Das reicht, damit sich alle restlichen Fleischstücke von den Teilen leicht lösen lassen und du deinen Fleischwolf einfacher reinigen kannst. Zusätzlich wirkt es möglichen Verfärbungen des Metalls entgegen.

Schritt 5: Reinige die Teile mit der Hand

Jetzt musst du alle Teile mit der Hand und einem Schwamm waschen. Sei so gründlich wie möglich. Nimm dir für diesen Schritt ruhig etwas mehr Zeit. Achte darauf, dass du dich an den Klingen nicht schneidest. Bei nicht hochwertigen Teilen solltest du aufpassen. Wenn du zu viel Druck beim Reinigen auf die Teile ausübst, kann es passieren, dass die Beschichtung der Metallteile abgeht.

Wenn du ein Stück nicht entfernt kriegst, kann ein Griff zur Stahlwolle helfen. Hier ist aber Vorsicht geboten, da Stahlwolle sehr viel aggressiver reinigt als ein Schwamm.

Schritt 6: Reinige den Fleischwolf von innen und außen

Bei schwierig zu erreichenden Stellen, wie dem Füllrohr, kann eine Flaschenbürste dir viel Arbeit abnehmen.

Das äußere Gehäuse kann mit einem einfachen Lappen abgewischt werden. Im Optimalfall ist es gar nicht dreckig geworden. Das Gehäuse solltest du auf keinen Fall unter fließendem Wasser abspülen, es besteht die Gefahr, dass Wasser ins Innere kommt und den Motor beschädigt.

Schritt 7: Trockne alles ab

Bevor du daran denkst, deinen Fleischwolf wieder zusammenzubauen oder wegzulegen, müssen alle Teile ordentlich abgetrocknet werden. Am besten ist es, wenn du dafür ein Küchentuch nutzt. Alternativ besteht die Möglichkeit, die Teile an der Luft trocknen zu lassen. Hierbei solltest du aber darauf achten, dass wirklich alles getrocknet ist.

Dieser Schritt ist sehr wichtig, da es sonst schnell zu einer Rostbildung kommen kann.

Tipps zur Lagerung und Pflege deines Fleischwolfs

Auch wenn vom Hersteller anders angegeben, solltest du Metallteile zur Sicherheit nicht in die Spülmaschine packen. Die Spülmaschine und das verwendete Spülmittel sind meist sehr aggressiv.

Zur Vermeidung von Rost kannst du alle Metallteile vor der Lagerung mit einem leichten Ölfilm besprühen.  Nutze dafür Mineralöl in Lebensmittelqualität.

Verstaue alle Metallteile einzeln in Gefrierbeutel, gefüllt mit Reis. Der Reis saugt restliche Feuchtigkeit auf und der Gefrierbeutel schützt die Teile vor neuer Feuchtigkeit.

Ein Fleischwolf arbeitet am besten, wenn seine Teile kalt sind. Lagere deine nicht-elektrischen Teile im Kühlschrank. Wenn du keinen Platz dafür hast, die Teile langfristig dort zu lagern, reicht es, wenn du sie ungefähr eine Stunde bevor du mit dem schneiden beginnst in den Kühlschrank legst.

Sprühe alle Teile, die du zuvor mit Öl bestrichen hast, mit einer Mixtur von ca. 5ml Bleichmittel auf 1l Wasser. Dadurch werden alle Teile noch einmal gründlich desinfiziert. Spüle sie danach noch einmal gründlich mit Wasser ab.

Tipps für den nächsten Fleischwolf Einsatz

Der Fleischwolf arbeitet gekühlt am besten und warmes Fleisch verdreckt deinen Fleischwolf mehr. Halte das Fleisch und die Metallteile des Fleischwolfs gekühlt.

Sehnen nutzen die Klingen schneller ab. Versuche alle Sehnen vor dem wolfen zu entfernen. Dadurch ersparst du dir, frühzeitig Ersatzklingen bestellen zu müssen.

Schärfe oder ersetze das Messer. Im Optimalfall und bei richtiger Pflege brauchst du das nicht zu tun. Sollte dir aber auffallen, dass das Fleisch eher zerdrückt und nicht klar geschnitten ist, wird es Zeit für ein neues Messer.

Wir hoffen, der Artikel hat dir geholfen, deinen Fleischwolf richtig zu reinigen. Solltest du Fragen oder Anmerkungen haben, kannst du uns gerne einen Kommentar hinterlassen.

Sabine

10 Gedanken zu „Fleischwolf reinigen und pflegen in 7 einfachen Schritten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück nach oben
Cookie Consent mit Real Cookie Banner