Bratkartoffeln aus der Heißluftfritteuse: Deftig-Kräftig-Gut

Noch nie von Bratkartoffeln aus der Heißluftfritteuse gehört? Dann sollte das dringend geändert werden!

Bratkartoffeln gibt es landauf und landab in vielen verschiedenen Variationen. Als Beilage zu Fisch werden sie im Norden gereicht und unsere österreichischen Nachbarn servieren ein Tiroler Gröstl als herzhafte Hauptmahlzeit. Das deftige Kartoffelgericht benötigt nur wenige Zutaten und lässt sich im Handumdrehen auch in einer Heißluftfritteuse zubereiten.

Welche Kartoffeln eignen sich am besten für Bratkartoffeln aus der Heißluftfritteuse?

Für knusprige Bratkartoffeln werden am besten festkochende Kartoffeln verwendet. Sie haben etwas weniger Stärke und werden somit knuspriger. Der Vorteil an Bratkartoffeln aus der Heißluftfritteuse ist, dass die Kartoffeln rundherum kross werden und durch die ständige Luftzirkulation auch nichts anbrennen kann.

Bratkartoffeln können in der Heißluftfritteuse aus rohen oder bereits gekochten Kartoffeln zubereitet werden.

Bei Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln ist zu beachten, dass die Garzeit länger ist. Im Schnitt werden rohe Bratkartoffeln in circa 20 bis 25 Minuten benötigen. Vermenge die rohen Kartoffelscheiben mit etwas Öl und gib sie anschließend in die Heißluftfritteuse. Gewürzt werden sie am besten zum Schluss.

In früheren Zeiten waren Bratkartoffeln ein Arme-Leute-Essen, das größtenteils aus Resten bestand. Daher bestehen die klassischen Bratkartoffeln aus gekochten Kartoffeln, die vom Vortag übrig geblieben sind. Bratkartoffeln aus gekochten Kartoffeln, das wusste schon die Großmutter, werden am knusprigsten. Kartoffeln, die am Vortag gekocht wurden und somit vollständig ausgekühlt sind, sind ein Garant für ein perfektes Kartoffelgericht.

Was gibt es bei Bratkartoffeln aus der Heißluftfritteuse zu beachten?

Es gibt verschiedene Typen von Heißluftfritteusen. Bei den Typen mit einem gelochten Garkorb sollten die Zutaten nicht allzu klein geschnitten werden.

Heißluftfritteusen mit einem Rührarm halten den Inhalt von selbst immer in Bewegung. Hier können Zutaten wie Zwiebeln auch kleiner gewürfelt werden.

Welche Beilage passt am besten zu Bratkartoffeln aus der Heißluftfritteuse?

Du kannst die Bratkartoffeln selbst als Beilage zu Schnitzel, Chicken-Nuggets oder Bratwürsten servieren.

Als Hauptgericht serviert, passt ein gemischter Salat mit Tomaten, Gurken und ein paar frischen Kräutern perfekt dazu. Auch ein Kräuterquark, gewürzt mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern rundet ein Gericht mit Bratkartoffeln ab.

Lesetipp: Philips Heißluftfritteuse: Die 5 Besten im Test

Rezept für deftige Bratkartoffeln

Zutaten für vier Personen

  • 1 kg gekochte Kartoffeln vom Vortag
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Olivenöl
  • Kräuter nach Wahl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kümmel

Zubereitung

Die Zwiebeln werden in feine Ringe geschnitten und vorab für drei Minuten in der Heißluftfritteuse vorgegart. In der Zwischenzeit werden die Kartoffeln geschält und in Scheiben geschnitten.

Mit einem Pinsel oder einem Ölsprüher werden sie nun eingeölt. Wer auf das Fett ganz verzichten möchte, kann diesen Schritt auch überspringen.

Anschließend werden die Kartoffelscheiben zu den Zwiebeln in die Heißluftfritteuse gegeben und für ungefähr 15 Minuten frittiert.

Zum Schluss werden die Bratkartoffeln mit Salz, Pfeffer und Kümmel gewürzt.

Unser Rat

Wer es lieber mediterran mag, kann statt dem Kümmel Rosmarin und Oregano verwenden. Eine Prise edelsüßer Paprika macht sich ebenfalls noch gut zu den Bratkartoffeln aus der Heißluftfritteuse.

Lesetipp: Pommes aus der Heißluftfritteuse – das musst du wissen

Tiroler Gröstl

Es gibt kaum eine Alm in den Alpen, die dieses herzhafte Gericht nicht auf der Speisekarte hat. Es ist perfekt, um Reste zu verwerten. Je nach Geschmack können viele Gemüsesorten wie Paprika, Zucchini oder auch Lauch hinzugegeben werden. Etwas Fleisch, das vom Sonntagsbraten übrig geblieben ist, rundet diese Speise ab. Wenn kein gegartes Fleisch zur Hand ist, kann man ebenso Schinkenwürfel oder ein paar dickere Scheiben Kochsalami verwenden.

Zutaten für vier Personen

  • 750 Gramm gekochte Kartoffeln vom Vortag
  • 250 Gramm Bratenfleisch oder gegartes Suppenfleisch
  • 1 EL neutrales Öl
  • 2 Zwiebeln
  • Schnittlauch
  • Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kümmel

Zubereitung

Die in Streifen geschnittenen Zwiebel werden zuerst in die Heißluftfritteuse gegeben und leicht vorgegart. Nach drei Minuten werden das Fleisch, das optionale Gemüse und die Kartoffeln hinzugegeben und für weiter 15 Minuten frittiert.

Zum Schluss werden die Bratkartoffeln aus der Heißluftfritteuse noch gewürzt. Die fein gewiegten Kräuter werden vor dem Servieren noch über die Bratkartoffeln gegeben.

Bist du noch auf der Suche nach der richtigen Heißluftfritteuse?

Wir empfehlen
COSORI Heißluftfritteuse 5,5L XXL
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Mit dieser Heißluftfritteuse werden alle unsere Rezepte kreiert und verfeinert.

FAQ

Welche Zutaten braucht man, um Bratkartoffeln in einer Heißluftfritteuse zuzubereiten?

Das Wichtigste sind die Kartoffeln. Danach kann man das Gericht mit Zwiebeln, Speck oder Schnittlauch verfeinern.

Ist es gesünder, Kartoffeln in einer Heißluftfritteuse zu garen, als sie zu frittieren?

In der Heißluftfritteuse wird kein oder nur sehr wenig Öl genutzt. Dadurch ist es deutlich gesünder als das herkömmliche Frittieren.

Kann ich andere Öle als Pflanzenöl verwenden, wenn ich Kartoffeln in einer Heißluftfritteuse zubereite?

Das Öl kann frei gewählt werden. Man sollte nur darauf achten, dass verschiedene Öle einen Eigengeschmack haben können.

Welches ist die beste Temperatureinstellung für die Zubereitung von Bratkartoffeln in einer Heißluftfritteuse?

Das kann von Heißluftfritteuse zu Heißluftfritteuse unterschiedlich sein. Ein guter Richtwert ist aber ca. 180 °C.

−39%
Tefal EY8018 Easy Fry & Grill XXL 2-in-1 Heißluftfritteuse, Air...
−25%
Russell Hobbs Heißluftfritteuse XXL 8l [7 Kochfunktionen|10...
−22%
Ninja [AF300EU], Schwarz, Foodi Heißluft-Fritteuse mit 2...
Sabine gehört zu den erfahrensten Köchinnen in unserem Team. Sie ist seit dem Beginn der Website am Start und ist primär für das Schreiben unserer Artikel verantwortlich. Mit Ihrer Erfahrung steht Sie aber auch uns bei den Tests zur Seite. Privat erfreut sich Sabine nicht nur am Kochen und Backen, sondern hat auch einen grünen Daumen. So kann Sie jederzeit ihre Gerichte mit frischen Kräutern verfeinern.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
Verified by MonsterInsights