Startseite » Küche richtig reinigen: Einfache Tipps zur Keimfreiheit

Küche richtig reinigen: Einfache Tipps zur Keimfreiheit

Eine Küche zu reinigen oder zu putzen ist meist nicht der spaßigste Job, muss aber leider getan werden. Denn die Küche ist einer der wichtigsten Räume in einem Haus. Hier kochen wir unser Essen und essen gemeinsam Mahlzeiten. Sie kann sich zu einer Quelle von Bakterien und Schmutz entwickeln, wenn sie nicht richtig geputzt wird. In diesem Artikel geben wir dir einige Tipps, wie du deine Küche effektiv reinigen und von Schmutz und Bakterien befreien kannst.

Das Wichtigste: sofortiges Reinigen erleichtert es

Wir erklären dir, wie du jedes Teil in der Küche reinigen kannst, aber der erste Tipp bleibt immer gleich: Wenn mach es direkt sauber macht, geht es einfacher weg.

Die Arbeitsplatte reinigen – Die größte Fläche der Küche

Die Küchenarbeitsplatte nimmt den flächenmäßig größten Teil einer Küche ein, da ist es logisch, dass diese oft dreckig wird.

  • Beginne mit dem Entfernen von Krümeln und anderen festen Überresten. Ein einfacher Lappen reicht hierfür.
  • Als Nächstes mache den Lappen nass und wische über die Arbeitsplatte. Das sollte ausreichen, um klebrige Flecken zu entfernen.
  • Wenn etwas dadurch nicht weggeht, dann benutze einen Schwamm mit einer rauen Seite. (Wenn du etwas ganz grobes brauch, nutze Stahlwolle, allerdings kann bei zu hartem Aufdrücken die Arbeitsplatte beschädigt werden.)
  • Abschließend sprühe die Arbeitsplatte mit einem Hygienereiniger ein und wische einmal darüber. Somit ist deine Arbeitsplatte sauber und keimfrei.
Wir empfehlen
Sagrotan Küchen-Allzweck-Reiniger
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Die Herdplatte säubern

Auf einem Ceranfeld sollte auf härtere Schwämme oder gar Stahlwolle verzichtet werden, da die Gefahr von Kratzern hoch ist.

  • Beginne mit dem Entfernen von Krümeln und anderen festen Überresten.
  • Mit einem nassen Lappen solltest du alle Überreste entfernen können.
  • Ein spezieller Ceranfeld-Reiniger sorgt neben Sauberkeit auch für einen Glanz wie neu.
Wir empfehlen
Ceraclen Reiniger & Pfleger für
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Plastik auf dem Herd?

  • Sollte einmal Plastik auf die Herdplatte gekommen sein, dann schalte die betroffen Herdplatte aus und öffne ein Fenster, damit die entstehenden Gase nicht einatmest.
  • Warte, bis das Plastik abgekühlt ist, fasse es nicht vorher an und versuche nicht es mit Wasser abzukühlen. Auch von Nagellackentferner und schärferen Objekten solltest du die Finger lassen.
  • Der beste Weg, um das Plastik zu entfernen, ist ein spezieller Ceranfeld-Kratzer. Damit klappt es, ohne Probleme, ohne Spuren zu hinterlassen.
Wir empfehlen
miaX Profi Ceranfeldschaber - Ihr
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Küchenfronten auf Hochglanz bringen

Für die Küchenfronten reichen meist milde Reiniger und Mikrofasertücher. Wir haben dir hier einmal genau erklärt, worauf du achten musst, um deine Küchenfront zu reinigen.

Backofen – Angebranntes entfernen

Besonders gut ist es, nach dem Gebrauch, Fettflecken oder direkt abzuwischen. Ein Mikrofasertuch sorgt dafür, dass keine Kratzer entstehen können.

Wir empfehlen
MR.SIGA Ultrafein Mikrofaser
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Achte darauf, dass du alle Teile reinigst, die du nicht herausnehmen kannst. Alle herausnehmbaren Teile können in der Spülmaschine (wenn sie spülmaschinenfest sind) oder von Hand genauer gereinigt werden.

Bei Backöfen mit einer Dampffunktion sollte der Wassertank ebenfalls regelmäßig gereinigt und entkalkt werden.

Wenn in dem Backofen mal festere Fettflecken sind, dann nutze einen Reiniger zum Fettlösen.

Wir empfehlen
CILLIT BANG Kraftreiniger Universal
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Bei allen verwendeten Reinigern gilt, wische danach noch einmal gründlich mit einem feuchten Lappen oder Mikrofasertuch nach, sonst können beim nächsten Nutzen schädliche Dämpfe entstehen.

Den Kühlschrank säubern

  • Zum Reinigen von dem Kühlschrank sollte er zuerst einmal komplett ausgeräumt werden.
  • So kommst du an alle Flächen, Einschiebeböden oder Gemüsefächer heran. Diese können einfach abgewischt oder mit einem milden Reiniger behandelt werden.
  • Achte darauf, die Rückwand einmal abzuwischen, da dort sich viel Wasser ansammeln kann.

Die Spülmaschine putzen

Die meisten Spülmaschinen verfügen über ein automatisches Programm zur Reinigung. Dieses solltest du bevorzugt nutzen.

Dann ist das einzige, was du regelmäßig machen musst, das Abflusssieb zu entlernen und ausspülen.

Spüle und Abfluss reinigen

Nirgends sammeln sich schneller Bakterien als in der Spüle. Hier ist es wichtig, bevorzugt täglich, die Spüle mit lauwarmen bis heißem Wasser auszuspülen und mit einem Hygienereiniger einmal drüber zu wischen.

Wir empfehlen
Sagrotan Küchen-Allzweck-Reiniger
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Für den Abfluss ist ein Rohreiniger empfehlenswert, um Reste aufzulösen.

Wir empfehlen
Drano (Mr Muscle) Power Gel
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Das in manchen Küchen verwendete Siebkörbchen, oder auch Abflusssieb genannt, kann sich mit der Zeit abnutzen. Das erkennt man daran, dass der unten liegende Gummi spröde wird und nicht mehr richtig schließt oder der Edelstahl sich verfärbt oder bei schlechter Qualität sogar beginnen kann zu rosten.

Wenn man das Sieb in ein Essigbad einlegt, sollte es die größten Verschmutzungen beseitigen können. Allerdings sollte es sicherheitshalber halbjährig getauscht werden.

Wir empfehlen
ABFLUSSHELD Siebkörbchen Spüle
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Küchenboden wischen

Der Küchenboden sollte ca. alle zwei Tage gesaugt oder gefegt und einmal die Woche gewischt werden.

Wenn bei dir öfter Krümmel herunterfallen oder Flecken entstehen, kann man den Boden auch öfter reinigen.

Wie oft solltest du deine Küche putzen?

  • Arbeitsplatte, Herd oder Spüle sollten täglich gereinigt werden, da man diese täglich nutzt.
  • Der Fußboden sollte alle zwei Tage gesaugt und einmal wöchentlich zusätzlich gewischt werden.
  • Backofen oder Kühlschrank muss nur einmal monatlich gereinigt werden. Dazu zählt auch etwaiges entkalken von Kaffeemaschine oder Wasserkocher.
  • Sollten in deiner Küche noch andere Teile wie Fenster, Heizkörper oder eine Dunstabzugshaube vorhanden sein, solltest du diese reinigen, sobald du Staub oder Dreck bemerkst.

Die besten Angebote:

−4,45 EUR
durgol Küchenreiniger – Entfernt Fett & Kalk auf Glaskeramik-Kochfeldern, Arbeitsflächen,...
−2,50 EUR
Cillit Bang Natürlicher Kraftreiniger Küche – Gegen Fett & Schmutz – Inhaltsstoffe zu 98,8%...
−2,06 EUR
CILLIT BANG Kraftreiniger Universal Fettlöser – 100% kraftvoll gegen Fett – 1 x 750 ml

Sabine

3 Gedanken zu „Küche richtig reinigen: Einfache Tipps zur Keimfreiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück nach oben
Cookie Consent mit Real Cookie Banner