Startseite » elektrischer Dampfgarer Test: Die 5 Besten im Vergleich

elektrischer Dampfgarer Test: Die 5 Besten im Vergleich

Elektrische Dampfgarer gelten als besonders schonend für Lebensmittel. Sie erzeugen Dampf, der die Vitamine und Nährstoffe erhält und die Textur der Speisen verbessert. Außerdem ist das Gargut nicht mit Fett oder Öl in Berührung, was die Kalorienbilanz positiv beeinflusst. Wer sich einen elektrischen Dampfgarer zulegen möchte, hat die Qual der Wahl. Welcher ist der Richtige für Sie? Unser Ratgeber hilft Ihnen bei der Entscheidung.

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Der elektrische Dampfgarer ist ein Gerät, das speziell zum Erhitzen von Flüssigkeiten und zum Dampfgaren von Lebensmitteln konzipiert ist. Er zeichnet sich dadurch aus, dass er besonders energiesparend arbeitet und sehr leise ist.
  • Bei der Bedienung eines elektrischen Dampfgarers sollte man einige grundlegende Dinge beachten. Zunächst sollte man die Bedienungsanleitung lesen, da diese genau beschreibt, wie der Dampfgarer bedient wird.

Die 5 besten elektrischer Dampfgarer

1. Cuisinart Dampfgarer


Der stylische, professionelle Glas Dampfgarer von Cuisinart erzeugt kräftigen Dampf von der Oberseite des Geräts und verteilt diesen schnell und gleichmäßig für perfekte Ergebnisse. Die einzigartige Dampf-Technologie erlaubt es, innerhalb von nur 30 Sekunden aufzuheizen. Vorinstallierte Programme um Geflügel, Fisch, Getreide oder Gemüse zu garen stehen Dir zur Auswahl, alternativ kannst Du im manuellen Modus auch eine individuelle Garzeit wählen. Eine Warmhaltefunktion sowie eine Aufwärmfunktion sind ebenfalls integriert. Außerdem verfügt der Glas Dampfgarer über eine praktische Pause-Funktion, mit der Du den Garvorgang zwischendurch unterbrechen und weitere Zutaten oder Gewürze hinzufügen kannst, ohne den Garvorgang abzubrechen. Der robuste und haltbare Glasboden und Deckel machen den Glas Dampfgarer zum idealen Begleiter in Deiner Küche – für lang anhaltende Profi-Qualität!

Vorteile

  • hervorragende Qualität
  • einfach zu bedienen (mit LCD-Display)
  • 100% BPA-frei
  • besonders schnelles Aufheizen
  • robust und langlebig

Nachteile

  • recht teuer

2. Elektrischer WMF Küchenminis Mini Dampfgarer


Der WMF Küchenminis Mini Dampfgarer ist ein platzsparender Dampftopf mit individueller Garzeitauswahl und voreingestellten Garprogrammen. Er eignet sich für die einfache, vitaminschonende Zubereitung von Speisen auf 2 Ebenen. Die Schale eignet sich für Reis, Nudeln oder marinierte Lebensmittel.

Vorteile

  • elegantes Design
  • sehr leicht zu reinigen
  • kompakt (auch für kleinere Küchen geeignet)
  • zwei getrennt regulierbare Garräume
  • einfach zu bedienen (mit LCD-Display)

Nachteile

  • keine

3. Tefal Dampfgarer VC1451


Mit dem Tefal Dampfgarer VC1451 können Sie die Vorteile des Dampfgarens nutzen und leckere Gerichte zubereiten. Der Dampfgarer ist mit einem 60-Minuten-Timer ausgestattet und schaltet sich automatisch nach Ablauf der Zeit ab. Die 2 langlebigen Edelstahlbehälter bieten insgesamt 6 Liter Fassungsvermögen. Der Wasserstand kann einfach abgelesen werden, sodass Sie auch während des Garvorgangs nachfüllen können. Die Behälter lassen sich platzsparend stapeln, da sie nur einen kleinen Durchmesser haben.

Vorteile

  • sehr robust
  • recht leicht
  • besonders leise
  • spülmaschinentauglich

Nachteile

  • Reisschale zu klein

4. Steba DG 2 Elektronischer Dampfgarer,


Der DG 2 von Steba ist ein elektronischer Dampfgarer, mit dem Speisen schonend gegart werden. Die Kochsalz- oder Gewürzzugabe kann deutlich reduziert werden, da durch den Dampf die Vitamine und Aminosäuren zu > 90 % erhalten bleiben. Auch andere Inhaltsstoffe wie Mineralien nicht mehr „herausgeschwemmt“ werden. Das Essen ist hochwertiger und bekömmlicher.

Vorteile

  • zuverlässige Warmhaltefunktion
  • leicht zu reinigen
  • intuitive Bedienung

Nachteile

  • Heizzylinder rostet recht schnell

5. Russell Hobbs Dampfgarer Digital


Der digitale Hobbs Dampfgarer verfügt über ein LCD-Display mit einstellbarer Garzeit, programmierbarem Verzögerungstimer und automatischer Abschaltung. Außerdem besitzt er einen Aromaverstärker für verbesserten Geschmack durch das Hinzufügen von Kräuter- und Gewürzaromen. Der Turbo-Dampfring sorgt für eine schnelle Dampfentwicklung, während die externe Wassereinfüllöffnung das Befüllen des Geräts während des Betriebs erleichtert. Die spülmaschinengeeigneten Dampfgarbehälter (insgesamt 10,5 l Fassungsvermögen) und Reisschale (1,0 l Fassungsvermögen) bieten ausreichend Platz für verschiedene Lebensmittel. Zudem verfügt der Hobbs Dampfgarer über acht Eierhalter pro Dampfgarbehälter. Mit 1.000 Watt ist er zudem leistungsstark genug, um auch größere Mengen an Nahrungsmitteln zu dampfen. Alle Teile, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, sind BPA-frei

Vorteile

  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • sehr schnelles Aufheizen
  • spülmaschinengeeignet
  • 100% BPA-frei

Nachteile

  • Reis brennt öfter an
  • verspritzt Wasser nach außen

Wieso man sich einen elektrischer Dampfgarer kaufen sollte

Schnell und einfach

Ein Dampfgarer arbeitet schneller als herkömmliche Küchengeräte. Das liegt daran, dass der heiße Wasserdampf die Zutaten von allen Seiten gleichzeitig garen kann. Während bei herkömmlichen Methoden die Hitze nur von einer Seite kommt.

Zudem ist die Nutzung sehr einfach, einfach Zutaten waschen und schälen und der Dampfgarer übernimmt den Rest.

Erfordert minimale Aufsicht

Mit dem erzeugtem Wasserdampf kann nichts anbrennen. Da muss man beim Kochen nicht immer daneben stehen. Vor einer zu starken Garung schütz ein meist eingebauter Timer.

Eine gesunde Alternative

Wenn man nichts braten muss, muss man auch kein Fett oder Öl und größeren Mengen zum Essen geben. Diese Kalorien kann man sich direkt sparen.

Zudem ermöglicht die schonende Garung, dass Vitamine und Mineralstoffe in den Zutaten erhalten bleiben.

Leicht zu säubern

Der erzeugte Wasserdampf erzeugt kaum Schmutz. Da ist die Reinigung sehr einfach. Normales Spülmittel reicht größtenteils aus. Solltest Du mal einen hartnäckigen Fleck entdecken, dann schau Dir doch unsere Tipps zur Reinigung an, Dampfgarer Reinigen.

Koche jede Art von Essen

Es gibt keine Grenzen bei dem Kochen mit einem Dampfgarer. Die Regel ist, alles, was nicht knusprig werden muss, kann in den Dampfgarer. Sachen, die knusprig werden sollen, können aber vorher zur Garung in den Dampfgarer, bevor sie danach noch einmal scharf angebraten werden.

Wenn Du noch keine Ideen hast, was Du mit Deinem Dampfgarer anfangen könntest, dann schau doch mal bei unserer Rezeptsammlung vorbei, Dampfgarer Rezepte.

Fazit

Unser Favorit ist der Cuisinart Dampfgarer. Er überzeugt durch hochwertig verbaute Materialien, wie Glas und Edelstahl, die sich einfach reinigen lassen. Außerdem ist die Anwendung ein Kinderspiel, da das verbaute Display selbsterklärend ist.

Bei der Zubereitung war der Cuisinart zügig und hat eine optimale Garung erreicht.

Sein härtester Konkurrent war der WMF Mini Dampfgarer, dieser hat es aber leider nicht aufs Treppchen geschafft, da uns seine Größe nicht ganz ausreichend war.

Wir empfehlen
Cuisinart Dampfgarer, elektrischer
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Ratgeber: Den richtigen elektrischen Dampfgarer kaufen

Beim Kauf eines elektrischer Dampfgarer sind einige Punkte zu beachten. Damit auch Du den richtigen elektrischen Dampfgarer findest, haben wir hier die wichtigsten Kaufkriterien für Dich zusammen gefasst.

Leistung

Die Leistung sollte beim Kauf eines elektrischen Dampfgarers beachtet werden. Die Leistung sollte mindestens 1.000 Watt betragen, damit der elektrische Dampfgarer gut funktioniert.

Größe

Ein elektrischer Dampfgarer sollte in der Regel nicht zu klein sein, damit genügend Platz für das Gargut vorhanden ist. Zudem sollte die Größe des Geräts auch der Haushaltsgröße entsprechen. In kleinen Haushalten kann ein elektrischer Dampfgarer mit einer geringeren Leistung ausgestattet sein, während größere Haushalte auch ein Gerät mit höherer Leistung benötigen.

Material

Ein elektrischer Dampfgarer sollte aus Edelstahl bestehen. Dieses Material ist robust, leicht zu reinigen und gesundheitlich unbedenklich. Außerdem ist es hitzebeständig und kann daher auch bei hohen Temperaturen verwendet werden.

Bedienung

Ein elektrischer Dampfgarer sollte besonders leicht zu bedienen sein. Über einen Drehregler lässt sich die gewünschte Temperatur einstellen, sodass man nicht lange herumsuchen muss. Zudem sollte ein elektrischer Dampfgarer über eine automatische Abschaltung verfügen, damit er sich nach einer bestimmten Zeit selbst ausschaltet.

Zubehör

Ein elektrischer Dampfgarer sollte über mindestens ein Sieb verfügen, um das Kochen zu erleichtern. Zusätzlich empfiehlt es sich, einen Behälter für das Wasser zu besitzen, damit das Gerät immer mit dem nötigen Nasszubehör versorgt ist. Ebenso ist es von Vorteil, wenn der Dampfgarer über einen Timer verfügt, um die Garzeiten einzuhalten.

Reinigung

Beim Kauf eines elektrischen Dampfgarers sollte man auf eine leichte Reinigung achten. Viele Geräte lassen sich komplett in der Spülmaschine reinigen. Ist das nicht der Fall, so sollten alle Teile, die in Kontakt mit Lebensmitteln kommen, spülmaschinenfest sein.

FAQ

Welche Vorteile hat ein elektrischer Dampfgarer gegenüber einem herkömmlichen Küchenherd?

Bei einem herkömmlichen Küchenherd wird die Hitze von unten erzeugt, was zu einer starken Trockenheit im Gargut führt. Bei einem elektrischen Dampfgarer wird die Hitze von oben erzeugt, was zu einer gleichmäßigen Wärmeabgabe führt. Außerdem ist die Luft im Dampfgarer feuchter, was das Gargut schonender zubereitet.

Welches ist das beste Modell für meine Bedürfnisse?

Es gibt verschiedene Arten von Dampfgarern. Die einfachste und günstigste Variante ist ein elektrischer Dampfgarer. Für diesen benötigt man nur eine Steckdose und einen Topf mit Deckel. Manche Modelle verfügen über eine Heizplatte, sodass man auch ohne Topf das Gerät benutzen kann. Der elektrische Dampfgarer funktioniert ganz einfach: Er erhitzt Wasser und dampft es auf. Dadurch entsteht Druck im Topf, der das Gargut durch den Deckel nach oben drückt. Die Dampfstöße verteilen sich gleichmäßig im Topf, sodass das Gargut von allen Seiten garen kann.

Ein weiteres Modell ist der Dampfgarer mit Wasserbehälter. Bei diesem Modell wird das Wasser im Behälter erhitzt, der an den Garraum des Dampfgarers angeschlossen ist. Dadurch entsteht Dampf, der das Gargut durch den Garraum nach oben drückt. Der Vorteil dieses Modells ist, dass man den Wasserbehälter auch zum Kochen benutzen kann.

Ein dritter Typ ist der Dampfgarer mit Heißluft. Bei diesem Modell wird die Luft im Garraum erhitzt, sodass das Gargut von allen Seiten garen kann. Der Vorteil dieses Modells ist, dass man keinen Topf benötigt.

Der elektrische Dampfgarer ist am einfachsten in der Handhabung und am günstigsten. Der Dampfgarer mit Wasserbehälter ist etwas schwieriger in der Handhabung, da man den Behälter zum Kochen benutzen muss. Der Dampfgarer mit Heißluft ist am schwierigsten in der Handhabung, da man keinen Topf benötigt.

Wie reinige ich einen elektrischen Dampfgarer?

Zunächst sollte man den Dampfgarer gründlich ausspülen, um alle Rückstände von der letzten Mahlzeit zu entfernen. Anschließend kann man ihn mit einem feuchten Tuch abwischen. Zur Desinfektion kann man ein paar Tropfen Essig ins Wasser geben. Bei hartnäckigen Verschmutzungen kann man eine Bürste verwenden.

Die besten Angebote:

−37,81 EUR
Steba DG 2 Elektronischer Dampfgarer, variabler Garraum (3 - 6 Liter), BPA-frei, inkl. Reiseinsatz,...
−28,92 EUR
Tefal Dampfgarer VC1451 | 2 Edelstahlbehälter | 6L Fassungsvermögen | 24cm Durchmesser | Timer und...
−20,04 EUR
Tefal VC2048 Ultracompact Dampfgarer | Stapelbares Aufbewahrungssystem | Gesundes Kochen | 3...

Verena

Ein Gedanke zu ”elektrischer Dampfgarer Test: Die 5 Besten im Vergleich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück nach oben
Cookie Consent mit Real Cookie Banner